Netzwerk

Passwortschutz

In der Standardeinstellung verbindet sich jede ShareMouse automatisch mit jeder anderen Installation, die im Netzwerk gefunden wird.

Um mehrere ShareMouse Rechnergruppen in einem gemeinsam genutzten Netzwerk voneinander zu isolieren, vergeben Sie unter Einstellungen » Netzwerk » Sicherheit auf allen Rechnern einer Rechnergruppe ein Passwort.

Bei aktiviertem Passwortschutz wird der Netzwerkverkehr mittels AES-256 Verschlüsselung gegen Ausspähen gesichert.

Sobald eine ShareMouse Installation mit einem Passwort geschützt wird, müssen alle ShareMouse Installationen innerhalb einer Netzwerkumgebung per Passwort gesichert werden!

Softwareaktualisierungen

ShareMouse prüft in regelmäßigen Abständen, ob online eine Softwareaktualisierung verfügbar ist.

Konfigurieren Sie die automatische Prüfung unter Einstellungen » Netzwerk » Aktualisierung:

Wählen Sie, über welche Aktualisierungen Sie informiert werden möchten:

OptionBeschreibung

Die Prüfung auf neue ShareMouse Versionen ist deaktiviert.

Diese Einstellung ist nicht empfehlenswert, weil Sie keine Information bei wichtigen Fehlerbehebungen erhalten! Beachten Sie, dass wir Kundendienst nur für die jeweils aktuellste Version anbieten.

Sie werden nur über Aktualisierungen informiert, die schwerwiegende Fehler beheben, bzw. grundlegend neue Funktionen bereitstellen.

Wichtige Aktualisierungen erscheinen typischerweise nur sehr selten.

Empfohlen für Unternehmen mit konservativer Aktualisierungspolitik.

Bei Interesse an kleineren Verbesserungen werden Sie bei dieser Einstellung auch über kleinere Verbesserungen informiert.

Die Installation kleinerer Aktualisierungen ist nicht zwingend erforderlich, bietet aber oft nützliche neue Funktionen oder behebt kleinere Probleme.

Empfohlen für versierte Anwender

Wählen Sie diese Option nur dann, wenn wir eine individuelle Anpassung für Sie vornehmen, bzw. wenn Sie eine Lösung für ein spezielles Problem im Rahmen eines laufenden Kundendienstfalls erwarten.

Bei Wahl dieser Option werden Sie informiert, falls eine Betaversion einer zukünftigen Version vorliegt.

Bei der Prüfung auf Softwareaktualisierungen wird ein Teil des Lizenzschlüssels (falls vorhanden), die Versionsnummer der aktuellen Installation und die Installations-ID übermittelt.

Mac Anwender aufgepasst!

Sie müssen nach jeder Softwareaktualisierung in den die OSX Systemeinstellungen unter Sicherheit » Privatsphäre » Bedienungshilfen das Häkchen für ShareMouse einmal kurz löschen und wieder neu setzen. Gegebenenfalls müssen Sie das unten sichtbar Schlosssymbol öffnen, um diese Einstellung vornehmen zu können.

ShareMouse muss Ihre Firewall zwecks Prüfung auf Softwareaktualisierungen passieren dürfen.

Die Installation von Softwareaktualisierungen erfordert Administratorrechte.

Verbindungseinstellungen

ShareMouse Installationen finden sich automatisch im Netzwerk über den Port UDP 1046.

Falls die voreingestellten Standardports UDP 1046 und TCP 6555 bereits von einer anderen Anwendung belegt sind, können Sie diese unter Einstellungen » Netzwerk » Verbindungen in den Netzwerkeinstellungen ändern.

Mit der Schaltfläche "Freien Port suchen" sucht ShareMouse auf dem lokalen Rechner nach dem ersten verfügbaren Port. Prüfen Sie anschließend, ob der neue Port auf allen Rechnern verfügbar ist.

  • ShareMouse muss Zugriff auf das Netzwerk gestattet werden, wenn eine Firewall-Warnung erscheint.
  • Konfigurieren Sie den gleichen UDP(!) Port für alle ShareMouse Clients eines Rechnerverbunds. Beachten Sie, dass sich die TCP Ports sich unterscheiden können.
  • Aktualisieren nach einer Portänderung gegebenenfalls auch die Firewall-Einstellung aller Rechners!