Netzwerk

Passwortschutz

In der Standardeinstellung verbindet sich jede ShareMouse automatisch mit jeder anderen Installation, die im Netzwerk gefunden wird.

Um mehrere ShareMouse Rechnergruppen in einem gemeinsam genutzten Netzwerk voneinander zu isolieren, vergeben Sie unter Einstellungen » Netzwerk » Sicherheit auf allen Rechnern einer Rechnergruppe ein Passwort.

Bei aktiviertem Passwortschutz wird der Netzwerkverkehr mittels AES-256 Verschlüsselung gegen Ausspähen gesichert.

Sobald eine ShareMouse Installation mit einem Passwort geschützt wird, müssen alle ShareMouse Installationen innerhalb einer Netzwerkumgebung per Passwort gesichert werden!

Verbindungseinstellungen

ShareMouse Installationen finden sich automatisch im Netzwerk über den Port UDP 1046.

Falls die voreingestellten Standardports UDP 1046 und TCP 6555 bereits von einer anderen Anwendung belegt sind, können Sie diese unter Einstellungen » Netzwerk » Verbindungen in den Netzwerkeinstellungen ändern.

Mit der Schaltfläche "Freien Port suchen" sucht ShareMouse auf dem lokalen Rechner nach dem ersten verfügbaren Port. Prüfen Sie anschließend, ob der neue Port auf allen Rechnern verfügbar ist.

  • ShareMouse muss Zugriff auf das Netzwerk gestattet werden, wenn eine Firewall-Warnung erscheint.
  • Konfigurieren Sie den gleichen UDP(!) Port für alle ShareMouse Clients eines Rechnerverbunds. Beachten Sie, dass sich die TCP Ports sich unterscheiden können.
  • Aktualisieren nach einer Portänderung gegebenenfalls auch die Firewall-Einstellung aller Rechners!